2019 15 Mannschaften wurden durch den Sportwart gemeldet. Der gesamte Vorstand wurde auf der Vorstandssitzung im März bestätigt: Geschäftsführer Michael Alter, 1.Vorsitzender Hansi Witt, 2. Vorsitzender Arne Voshege, Schriftführerin Barbara Prigan, Sportwart Thomas Gralki, Jugendwartin Kerstin Mimberg und Kassierer Artur Schwarzer.

2018 Nino Moldmann gewann das LK Turnier des TC Gold-Weiß Gelsenkirchen "JUZO-Cup" im Finale gegen Thomas Gralki. Bei den Stadtmeisterschaften des TC Buer verlor Thomas Gralki in der Kategorie Herren 40 erst im Halbfinale. Die Herren30-Mannschaft erreichte nach fünf Siegen das Aufstiegsspiel in die Verbandsliga. Dieses ging mit 2:7 gegen den TC Bochum-Süd verloren. In der Winter-Ruhr-Lippe-Liga konnten die Herren 40 die Liga halten. Auch die Herren30 konnten die Kreisliga im Winter halten. Es wurden 14 Teams für die Sommersaison gemeldet.

2017 Die Damen30 und Herren30-Mannschaften konnten in der Wintersaison die Verbandsliga bzw Bezirksliga halten. Leider musste das Damen30-Team nach 5 Aufstiegen in Folge mangels Spielerinnen abgemeldet werden. 15 Teams wurden von mir für die Sommersaison gemeldet. Arne Voshege übernimmt den Vorstandsposten des 2.Vorsitzenden.

2016 Gold-Weiß Gelsenkirchen war im Jahr 2016 ein gutes Pflaster für Ückendorfer Mitglieder: Nino Moldmann und Jan van Dyck holten bei den Stadtmeisterschaften den 2. Platz im Herren30-Doppel. Palmina De Capua gewann mit Daniela Löchter den Damen-Doppel-Titel und Thomas Gralki konnte dort das stark besetzte LK Turnier "Juzo Cup" gewinnen. In der Sommersaison ist die Herren60-Mannschaft von Artur Schwarzer von der Kreisliga in die Bezirksliga aufgestiegen und die Damen30-Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Verbandsliga.

2015 14 Teams wurden gemeldet (neun Erwachsenen- und fünf Jugendteams). In der Sommersaison konnte die Damen 30 - Mannschaft in die Ruhr-Lippe-Liga aufsteigen und somit den 3. Aufstieg hintereinander feiern. Die 1. Herren zieht abermals nach und steigt, angeführt von Kapitän Jens Löger, verlustpunktfrei in die Bezirksliga auf. Bei den Stadtmeisterschaften in Buer feiern Nino Moldmann/ Jan van Dyck in der Kategorie Herren 30 - Doppel den 2. Platz. Michael Zebrowski erkämpft sich den Titel in der Kategorie Herren 50. Bei der Jugendversammlung wird Kerstin Mimberg zur neuen Jugendwartin gewählt.

2014 Die Sommersaison 2014 war sportlich ein voller Erfolg. Vier Jugendteams konnten in die Endrunden einziehen: U12, U15, 2.U15 und U18. Die 1. U15-Mannschaft wurde vom WTV als Kreisklassenmeister ausgezeichnet. Drei Erwachsenenteams konnten den Aufstieg feiern. Die Damen30 (MF Decapua), 1.Herren (MF Löger) und Herren55 (MF Schwarzer) werden im kommenden Jahr eine Liga höher spielen. Bei den Stadtmeisterschaften im Gelsenkirchener TK verloren van Dyck/ Moldmann das Herren30-Doppelfinale in engen drei Sätzen.

2013 H.Witt wird auf der JHV 2013 zum 1.Vorsitzenden gewählt, W.Karsten übernimmt das Amt des 2.Vorsitzenden und P.Decapua wird neue Jugendwartin. G.Krallmann, K.H.Chmielewski und J.Löger verlassen den Vorstand. Die Tennisschule T.Antal übernimmt die komplette Leitung des Schulprojekts mit der Grundschule "Am Haidekamp". Im Juli findet das Drei-Vereine-Turnier mit 07/12, Germania Hüllen und TCÜ statt. Das erste LK-Turnier der Damen startet im September auf der Anlage des TCÜ. Bei den Stadttmeisterschaften werden P.Decapua im Doppel und M.Zebrowski im Mixed Stadtmeister. Alle gemeldeten Mannschaften des TCÜ halten die Klasse.

2012 Bei den Stadtmeisterschaften 2012 holte der TCÜ zwei Titel: A.Wolff/A.Wilke im Doppel Herren 30 und Palmina Decapua/T.Gralki im Mixed. Vizemeister bei den Damen in der Nebenrunde wurden Palmina Decapua und bei den Herren 30 im Doppel M.Hartmann/G.Rupprecht. Ein großer Erfolg war das LK-Turnier Herren 30, dass erstmalig auf unserer Anlage ausgerichtet wurde. Das Finale der Nebenrunde war ein reines TCÜ-Duell: T.Daniel siegte, A.Jung wurde Zweiter. Erfreulicherweise konnten wir dieses Jahr wieder eine Junioren U 12 und eine Juniorinnen U 15 Mannschaft melden. Die Herren 30 steigen in die Ruhr-Lippe Liga auf, alle anderen Mannschaften (1. Herren,Herren 40,Herren 55,Herren 65) konnte ihre Klasse halten.

2011 Die Jahreshauptversammlung im März 2011 ergab folgende Änderungen im Vorstand: Ausgeschieden sind Herbert Grebing, Torsten Osburg und Sven Steuerberg. Neu gewählt wurden Karl-Heinz Chmielewski (2. Vorsitzender), Thomas Gralki (Sportwart) und Jens Löger (Jugendwart).
Am 1. Mai wurde die Sommer-Saison mit einem "Tag der offenen Tür" eröffnet. Als besonderes Highlight wurde der Löschzug 18 aus Ückendorf eingeladen.
Der TC Ückendorf präsentierte sich bei den Stadtmeisterschaften beim GTK in hervorragender Form: Thomas Gralki wird Vize-Stadtmeister im Herren 30-Einzel. Alexander Wolf und Alexander Wilke werden Stadtmeister im Herren 30-Doppel. Marcel Hartmann und Thomas Gralki werden Vize-Stadtmeister im Herren 30-Doppel.
Das Schulprojekt mit der Grundschule Am Haidekamp war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Mehr als 100 Gäste waren beim Abschlußgrillen auf der Anlage zugegen.
Die 1. Damenmannschaft und Damen 50 treten zur Saison 2011 nicht mehr an. Alle Herren Mannschaften (1. Herren, H.30, H.40, H.50, H.65) halten die Klasse.
Nach nur einem Jahr endet die Kooperation mit der Tennisschule Klemann. Als neuer Partner übernimmt die Tennisschule Tibi Antal das Training der Jugendabteilung und der 1. Herren Mannschaft.


2010 Der TCÜ veranstaltet einen sehr erfolgreichen "Tag der offnen Tür" und führt dazu eine 1-jährige Probemitgliedschaft für Jugendliche und Erwachsene ein, die großen Zuspruch findet. Die Mitgliederzahl steigt durch diese Aktion auf insgesamt 183 Mitglieder (Aktiv,Passiv,Probe). Die Tennisschule Klemann übernimmt das komplette Sommer und Wintertraining der Jugendabteilung. Die 1. Damen tritt zweimal wegen Personalmangel nicht an und steigt in die Kreisklasse ab. Nachdem die Damen 50 ihren Aufstieg in die Bezirksliga 2009 abgelehnt haben, belegen Sie in der Kreisliga einen guten 3.Platz. Die 1. Herren steigt trotz Spielermangel ungeschlagen in die 1.Kreisklasse auf. Die Mannschaften Herren 30, Herren 40 und Herren 50 spielen eine gute Saison und halten problemlos ihre Klasse. Die Herren 65 werden in der Kreisliga Tabellenletzter, steigen aber nicht ab.

2009 Die Jugendabteilung geht eine Kooperation mit der Tennisschule Thomas Klemann ein, um das Training effizienter zu gestalten und einen gesunden Unterbau für die Senioren zu bekommen. Die neugegründete 1. Herren startet in der Kreisklasse. Damen 50 steigen in die Bezirksliga auf. Neugegründete Herren 30 verpassen knapp den Aufstieg in die Ruhr-Lippe-Liga. 1. Damen, Herren 40, Herren 50 und Herren 65 halten die Klasse.

2008 Neugegründete 1. Damen steigt in die Kreisliga auf. Die Damen 50 und Herren 50 steigen in die Kreisliga ab. Die Herren 40 und Herren 65 halten die Klasse. Die 2. Herren wird vom Spielbetrieb zurückgezogen.

2007 Gerd Krallmann übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden. Der ausscheidende Dr. Jochen Grütters wird für seine Verdienste und langjährige Vorstandstätigkeit geehrt und von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Jens Zagorni und Thomas Daniel werden ebenfalls nach langjähriger Vorstandstätigkeit verabschiedet. 

Die Damen 50 und Herren 50 spielen in der Saison 2008 wieder in der Bezirksliga, die 1. Herren ist jedoch aus dieser leider abgestiegen. Die 1. Damen bildet in der neuen Saison eine Spielgemeinschaft mit Germania Hüllen.

2006 Orkan Cakir siegt im Herren A-Finale im Einzel; Klara Brüning wird Vize-Stadtmeisterin im Damen50-Einzel und -Doppel; beim Molwitzpokal im Halbfinale gegen den GTK ausgeschieden; 1. Damen und  Herren 50 konnte ihre Klasse nicht halten; Erstmaliger Aufstieg der 1. Herren in die Bezirksliga; Jugendförderung:  Tenniscamp in Kooperation mit der Sparkasse GE endet  erfolgreich; die langjährige Jugendförderung wirkt sich positiv aus: 38 Mitglieder im U18-Bereich.

2005 Zum 30jährigen Vereinsjubiläum wurde eine Festwoche ausgerichtet; Die 1. Damenmannschaft ist souverän in die Bezirksliga aufgestiegen. Sieg in der B-Runde im Molwitzpokal. Wieder zwei Titel für Klara Brüning bei den Stadtmeisterschaften (Einzel u. Doppel); Erfolgreiche Ausrichtung der Jugendstadtmeisterschaften bei welchen Hannah Prigan und Christina Koshik sich im Doppel-Finale scheiterten; Das zur Jugendförderung eingeführte Schulprojekt endet mit Erfolg.

2004 Klara Brüning wird  in der Altersklasse Damen 40 B Deutschen Hallenmeisterin im Doppel und Deutsche Vizemeisterin im Einzel; an den Mannschaftsspielen nehmen erneut sieben Erwachsenen- und vier Jugendmannschaften teil; die Jugendabteilung zählt 45 Mitglieder; Start eines Fördertrainings für die Damen- sowie die beiden Herrenmannschaften; Neuauflage des Schulprojekts mit der Grundschule am Haidekamp; 1. Herren scheitern knapp am Aufstieg in die Bezirksliga; beim Wettbewerb "Zukunftsfähiger Sportverein" belegt der TCÜ unter 260 Teilnehmern einen Platz im oberen Drittel; Klara Brüning erreicht bei den Stadtmeisterschaften dreimal das Endspiel, sie verteidigt ihren Titel im Damen 40-Einzel und wird im Damen 40-Doppel gemeinsam mit Inge Grebing Vizestadtmeisterin, mit Jochen Grütters belegt sie im Mixed 40 ebenfalls Platz zwei; 3.Platz beim Mannschafts-Doppel-Turnier um den Westfalia-Cup 2004, neuer Modus für den vereinsinternen Wanderpokal

2003 Sven Steuerberg löst Uwe Schmidt als Geschäftsführer ab; nach 12jähriger Tätigkeit legt Andrea Bahn ihr Amt als Schriftführerin nieder, als neue Schriftführerin wird Nicole Bärens von der Mitgliederversammlung gewählt; ansonsten bleibt der Vorstand unverändert. An den Mannschaftsspielen nehmen sieben Erwachsenen- und vier Jugendmannschaften teil. Zwei Titel bei Stadtmeisterschaften für Klara Brüning im Damen-Einzel 40 und im Damen-Doppel 40; 120 Gäste bei der Abschlussveranstaltung des ersten gemeinsamen Schulprojekts mit der Grundschule am Haidekamp; Gemischte Jugendmannschaft wird zum vierten Mal Ruhrbezirksmeister; Knaben steigen in die 2. Leistungsklasse auf; Aufstieg für 2. Herren-Mannschaft in die 2. Bezirksklasse; Finalniederlage gegen DJK Westfalia 04 beim Hüller-Löwen-Cup; knappe 2:3 Niederlage im Halbfinale des Molwitzpokals;

2002 Herren 30 belegen nach zwei Siegen und einer Niederlage in der Winterrunde Platz zwei in ihrer Bezirksliga-Gruppe; mit jeweils zwei Siegen belegen die Herren 30 und die Herren 50 in der Sommersaison einen Mittelfeldplatz in der Bezirksliga; die Damen 40 verpaßt nach vier Siegen und einer Niederlage knapp die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga; der TC Ückendorf‘75 gewinnt das Mannschaftsturnier anläßlich des 20 jährigen Bestehens der Sportfreunde 07/12

2001 Winterrunde verläuft für Herren und Herren-30 nicht erfolgreich, nur den Herren-30 gelingt ein Sieg; Herren 30 erreichen Aufstiegsrunde zur Verbandsliga; in den Aufstiegsspielen gibt es deutliche Niederlagen gegen TC Hohenstein-Witten und TG Friederika Bochum; Junioren-Mannschaft gelingt Klassenerhalt in der 2. Leistungsklasse; 1. Herren scheitern nach einer 3:6 Niederlage gegen TG Hüls II knapp am Bezirksliga-Aufstieg; Ferien-Turnier für Daheimgebliebene stößt auf große Resonanz; Halbfinale ist Endstation beim Molwitz-Pokal  

2000 Herren 30 erringen in der Winterrunde Gruppensieg in der Bezirksliga, Spiel um den Verbansliga-Aufstieg gegen den GTK wird mit 0:6 verloren; 25-jähriges Jubiläum des TC Ückendorf'75, Tag der offenen Tür, Jugendstadtmeisterschaften beim TCÜ, TC Rotthausen gewinnt Jubiläumsturnier, silberne Ehrennadel für Gründungsmitglieder Albert Döring und Willi Küper, zahlreiche bronzene Ehrennadeln für 15-jährige Mitgliedschaften, aufgrund der neuen Altersklasseneinteilung spielen die Erwachsenen-Mannschaften des TC Ückendorf nun in folgenden Klassen: 1. Herren (2.BK.), 2. Herren (3.BK.), 1. Herren 30 (BL.), 2. Herren 30 (1.BK.), Herren 50 (1.BK.), Herren 55 (1.BK.), Damen (1.BK.), Damen 40 (BL.), gemischte Jugendmannschaft wird Ruhrbezirksmeister, 1. Herren steigen in die 1. BK auf und Herren-50 gelingt der Aufstieg in die Bezirksliga, Simon Schneider und André Döring werden Vize-Stadtmeister im Junioren-Doppel AK I

1999

Jungseniorinnen wechseln geschlossen in die Altersklasse Damen 40 (BL.), Wiederaufstieg der 1. Herren in die 2. BK., zweiter Aufstieg in Folge für die 2. Herren-Mannschaft, bei den Jugendstadtmeisterschaften erreichen Kay Steuerberg und Patrik Stärk das Endspiel im Junioren-Doppel, das leider wegen Verletzung von Kay Steuerberg nicht gespielt werden konnte, Melanie Schnell gewinnt den ELE-Cup in ihrer Altersklasse, nach schwerer Krankheit verstarben im Sommer unser Ehrenvorsitzender Siegfried Appelhans und der ehemalige Geschäftsführer Joachim Reinke

1998

Beitragsstruktur wird auf Beschluß der Mitgliederversammlung geändert, u.a. werden Familienbeiträge eingeführt, Co-Ausrichtung der Jugendstadtmeisterschaften, Jungseniorinnen erreichen zum zweiten Mal Aufstiegsrunde zur Verbandsliga, Aufstieg der Damen-Mannschaft in die 1. BK. und der 2. Herren-Mannschaft in die 4. BK., Klara Brüning wird Vize-Stadtmeisterin im Jungseniorinnen-Einzel, 2. Platz bei der Neuauflage des "Hüller-Löwen-Cups"

1997

1. Herren-Mannschaft steigt in der Winterrunde in die 1. BK. auf, Mitgliederversammlung beschließt Abschaffung des Bausteins und Senkung der Aufnahmegebühren, Jochen Grütters übernimmt von Siegfried Appelhans das Amt des Vorsitzenden, Siegfried Appelhans wird von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt, zahlreiche Erfolge bei den Jugendstadtmeisterschaften, Sven Steuerberg siegt im Junioren I-Einzel, Vizemeister werden Dirk Szalkau (Junioren II-Einzel) und Verena Schwarzer/Anna Krakow (Juniorinnen-Doppel), Aufstieg der Junioren in die 2. Leistungsklasse, bei den Stadtmeisterschaften belegen Kirsten Häger/Verena Schwarzer (Damen-Doppel) und Daniela Conforti/Thomas Daniel (Mixed) den zweiten Platz, erstmals Titel bei Clubmeisterschaften für Roland Wagner (nach siebzehnjähriger Vereinszugehörigkeit)

1996

Erstmalige Durchführung der Jugendstadtmeisterschaften beim TC Ückendorf'75 und TC Rotthausen, die neu gebildete Senioren-Mannschaft AK II nimmt an den Mannschaftsspielen teil, Senioren AK I steigen in die 1. BK. auf, TC Ückendorf'75 gewinnt den "Hüller-Löwen-Cup",

1995

Joe Baltz übergibt nach zwölfjähriger Tätigkeit das Amt des Sportwarts an Roland Wagner, Klara Brüning wird stellvertretende Vorsitzende, 20-jähriges Jubiläum des TC Ückendorf'75, Neuauflage des Brinkhoff's-No.-1 Cup, Gold-Weiß Gelsenkirchen siegt im Finale mit 5:0 gegen den TC Ückendorf'75, Schaukampf Rüdiger Haas (ETuF Essen) - Lars Orzessek (TG Bochum'49), Knaben-Mannschaft erreicht Aufstiegsrunde zur Leistungsklasse, Dirk Szalkau wird "Vize-Stadtmeister" bei den Knaben I

1994

Gemischte Mannschaft wird Vize-Ruhrbezirksmeister, Damen-Mannschaft steigt in die 2. BK. auf, W. Schneider u. E. Schwarzer werden Stadtmeisterinnen im Jungseniorinnen-Doppel, die Ehepartner P. Schneider u. A. Schwarzer werden Vize-Stadtmeister im Senioren-Doppel, Siege bei den Jubiläumsturnieren der DJK Falke Gelsenkirchen und der DJK Westfalia 04, erneut 2. Platz beim Mollwitz-Pokal, erstmals Austragung eines vereinsinternen Familienturniers, Opel Heilmann stattet Damen- und Herren-Mannschaft mit Tenniskleidung aus

1993 Fertigstellung des Clubhauses, in der Festwoche wird erstmals der Brinkhoff's No.- 1 Cup ausgetragen, TC Rotthausen gewinnt das Finale dieses Mannschafts-Doppelturniers gegen GWG Gelsenkirchen mit 3:2, Tennisschaukampf Rüdiger Abb - Ulli Leyer, Gemischte Mannschaft wird zum zweiten Mal Ruhrbezirksmeister, Jungsenioren steigen in die 1. BK. auf, Senioren steigen in die 2. BK. auf, Radtour nach Haltern, Daniela Conforti wird Vizestadtmeisterin in der Damen-B Klasse, am 23. November verstirbt nach kurzer schwerer Krankheit der Gründungsvater unseres Tennisclubs Kurt Ballo, erstmals Weihnachtsfeier im Clubhaus
1992

1. Herren-Mannschaft steigt in die 2. BK. auf, Jungseniorinnen erreichen Aufstiegsrunde zur Verbandsliga, 2. Platz beim Mollwitz-Pokal

1991

Siegfried Appelhans übernimmt erneut das Amt des 1. Vorsitzenden, Stellvertreter wird Jochen Grütters, Grundsteinlegung für das neue Clubhaus, Gemischte Mannschaft wird Ruhrbezirksmeister, die von der Damenklasse in die Jungseniorinnen gewechselte Mannschahft steigt in die Bezirksliga auf, Thomas Daniel und Roland Wagner werden Vizestadtmeister im Herren-Doppel, erstmals Weihnachtsfeier in der Mensa im Schulzentrum Ückendorf

1990

Festwoche anläßlich des 15. jährigen Bestehens des TC Ückendorf'75, Schaukampf Rüdiger Abb - Klaus Weber, Grütters/Stecker gewinnen Herren-Doppelturnier gegen Ambrosch/Stegmann (TC Rotthausen), Erstausgabe der Vereinszeitschrift, bronzene Ehrennadel für die Gründungsmitglieder Kurt Ballo, Albert Döring und Willi Küper, Gemischte Mannschaft wird erneut 3.Ruhrbezirksmeister, 2. Herren-Mannschaft steigt in die 5. BK. auf, Jungsenioren und Senioren steigen in die 2. BK. auf

1989

Gemischte Mannschaft wird 3.Ruhrbezirksmeister, 1. Herren-Mannschaft steigt in die 3. BK. auf, Damen-Mannschaft steigt in die 2. BK. auf,

1988

Aufstieg der 1. Herren-Mannschaft in die 4. BK.

1987

die "Gemischte Mannschaft" wird u.a. mit Thomas Daniel, Thorsten Ballo und Thomas Saxen 3. Ruhrbezirksmeister; Aufstieg der 2. Herren in die 6. BK.; Jochen Grütters wird Vize-Stadtmeister in der Herren-B-Klasse; Bau des Center-Courts (heute Platz 5)

1986

Jochen Grütters, Martin Hense und Roger Stecker verjüngen die Herren-Mannschaft

1985

Oberbürgermeister Werner Kuhlmann weiht am 7. Juni die Tennisanlage am Südstadion (4 Plätze) offiziell ein; erstmalige Teilnahme einer Herren-Mannschaft an Medenspielen, sofortiger Aufstieg in die 5. BK.; Beginn des Jugendtrainings in der Turnhalle im Schulzentrum (Wintersaison); Übergang der Vorstandstätigkeit auf Friedrich Schäfer (Vorsitzender), Karl-Jürgen Mensing (Stellvertreter) und Artur Schwarzer (Schatzmeister)

1984 Fortsetzung der Bauarbeiten
1983

Fortsetzung der Bauarbeiten, Joe Baltz startet seine Karriere als Sportwart

1982 Baubeginn der ersten beiden Plätze; Eintragung ins Vereinsregister; vertretungsberechtigter Vorstand: Siegfried Appelhans (Vorsitzender), Hans Saxen (Stellvertreter), Günter Kazmierzak (Schatzmeister)
1981 Bauvorbereitungen, Antrag auf Eintragung ins Vereinsregister
1980 Anpachtung des Geländes an Südstadion von der Stadt Gelsenkirchen zum Bau einer Tennisanlage; Gründung einer Jugendabteilung, u.a. mit Uwe Albrecht, Martin Hense, Thomas Saxen und Roland Wagner, Clubmeister wird zum zweiten Mal Willi Küper
1979 Ausrichtung eines Turniers im Schulzentrum Ückendorf; Sieger: Herren-Einzel: Adorf (GW Gelsenkirchen); Herren-Doppel: Aßheuer/Busch (TC Rheinelbe); Kurt Ballo wird zum dritten Mal hintereinander Clubmeister
1978

Aufnahme in den WTV im April als damals kleinster Verein (16 Mitglieder); Freundschaftsturniere gegen TC Rotthausen, TG Bochum-Süd, BSG Sparkasse und BSG Gußstahl; Clubmeister wird erneut Kurt Ballo

1977 Umbenennung der Freizeitgruppe in TC Ückendorf'75; Einreichung eines Aufnahmeantrags beim Westfälischen Tennisverband (WTV) am Jahresende; Clubmeister Kurt Ballo; 1. Vorsitzender wird Siegfried Appelhans
1976 vierzehn Mitglieder, darunter zwei Damen, ermitteln erstmals einen "Clubmeister"; es siegt Gründungsmitglied Willi Küper, heute eine Stütze der Herren 55, die Stadt stellt eine feste Linienmarkierung in der Halle in Aussicht; zusätzliche Nutzung von zwei stadteigenen Hartplätzen am Schulzentrum
1975 Kurt Ballo und fünf Mitstreiter gründen eine Freizeitgruppe Tennis im Schulzentrum Ückendorf